Protokoll der Jahreshauptversammlung vom 12.6.2020

Beginn 19:04 Uhr / 42 Mitglieder sind anwesend

Top 1 Begrüßung durch Roland

Hinweis auf die Hygienemaßnahmen wegen Corona. Daher leider auch kein Essen, aber es gibt Freigetränke für alle anwesenden Mitglieder.

Top 2 Totenehrungen

Im vergangen Jahr sind 5 Vereinsmitglieder verstorben: Klaus Krcmar, Erich Wörner, Helmut Reul (Gründungsmitglied + Ehrenvorsitzender), Edgar Ströbel und Gerhard Sust. Die Anwesenden erheben sich zu einer kurzen Gedenkminute.

Top 3 Protokoll der letzten Jahreshauptversammlung

Das Protokoll wurde an alle Vereinsmitglieder per E-Mail versendet. Ein Exemplar liegt während der Hauptversammlung zur Einsicht aus. Gegen das Protokoll werden keine Einwände erhoben.

Top 4 Jahresbericht des 1. Vorsitzenden und Berichte der Sportwarte

  • Bericht des ersten Vorsitzenden
    • Die Mitgliederzahl ist auf 405 angewachsen. 400. Mitglied war Brigitte Schönfelder. Die Zahl der Jugendlichen im Verein steigt auf 45, starker Zuwachs
    • Großveranstaltungen (Aurora und Weihnachtsmarkt) haben einen guten finanziellen Beitrag geleistet
    • Finanzen sind sehr gut, Genaueres dazu später von Andreas
    • Winterfahrten Alpin und Langlauf
      • Es wurden drei Winterfahrten durchgeführt … Jugendskifreizeit in Südtirol … Winterfahrt nach Kirchberg/Tirol für Alpin und Nordisch … Alpinfahrt nach Wagrain.
      • Die Teilnehmerzahlen sind gut gewesen, insbesondere für die Jugendfahrt mit 63 Teilnehmern plus 11 Betreuern
      • Organisiert von Antonio Labella (Jugend) und Wolfgang Liewald (Kirchberg und Wagrain)
    • Skihütte
      • Das 10-jährige Jubiläum wurde am 22.6. mit einem Grillfest begangen
      • Starker finanzieller Beitrag durch viele Vermietungen
      • Die Tore des Lagerraums und der Garage müssen saniert werden (wurde im Juni 2020 realisiert)
      • Auf dem Rasen hinter der Skihütte soll ein Grillplatz errichtet werden
      • Ein Anbau hinter den bestehenden Lagerräumen soll Platz schaffen. Kostenvoranschläge dafür werden eingeholt
    • Gespräche mit der Stadt über Nachbargelände
      • Stadt verkauft das Nachbargelände nicht an uns. Sie benötigt es für ein Betriebsgebäude der Stadtwerke
      • Auch das Gelände der Skihütte wird uns nicht mehr zum Kauf angeboten (trotz Zusage unsererseits)
      • Unsere angesparten Gelder können/müssen anderweitig verwendet werden (s. unten)
    • Fahrzeuge
      • Unser Verkaufswagen wurde gründlich saniert, Gesamtkosten ca. 1400 €
      • Wir haben beschlossen, den SCW-Bus durch einen Neukauf mit größerem Kofferraum zu ersetzen. Wurde im Februar 2020 realisiert.
      • Die Anschaffung eines geschlossenen, sogenannten Kofferanhängers (auch für Fahrradtransport) wurde beschlossen. Wurde realisiert im Mai 2020.
    • Aussichten für 2020
      • Wegen Corona wird es ein schwieriges Jahr. Durch Wegfall von Großveranstaltungen (1. Mai, Altstadtfest) und Vermietungen der Skihütte wird es auch finanzielle Einschnitte geben
      • Die Vereinsaktivitäten wurden für drei Monate komplett eingestellt und laufen gerade wieder an
      • Für die Wintersaison 2020/21 wurden wieder drei Winterfahrten ausgeschrieben:
        • 2.-8. Januar Jugendskifreizeit ins Ahrntal
        • 23.-30. Januar nach Wagrain (alpin und nordisch)
        • 20.-27. März nach Ischgl (alpin)

        Die ersten beiden Fahrten werden über Reiseveranstalter gebucht und mit großem Reisebus durchgeführt. Die Ischgl-Fahrt wird mit dem SCW-Bus und Privat-PKWs durchgeführt.

  • Wandern mit Jürgen
    • In 2019 wurden 9 Tageswanderungen zwischen März und Dezember unternommen, 142 km insgesamt, 33 Teilnehmer im Schnitt
    • Im Juni ging es zu einer 3-tägigen Wandertour ins Dahner Felsenland (bei teilweise 38 Grad)
    • Im September stand die Wanderwoche mit 26 Teilnehmern nach Kaprun an.
    • Der Wanderpreis 2019 (Fotobuch) ging an Anneliese Schüller und Gunther Petrik.
    • Die Jahresendwanderung zum Hahnenkamm war schwierig, weil der Bahnzubringer ausfiel. Wurde aber schnell und flexibel über PKW-Fahrgemeinschaften gelöst.
    • Als nächste Aktivitäten stehen an
      • 23.-25.Juni 3-Tages-Tour in die Rhön mit 20 Personen
      • 28. Juni Tageswanderung Gelnhausen
      • Wanderwoche im September ins Kleinwalsertal soll mit 39 Personen durchgeführt werden
  • Skifahren
    Antonio berichtet von der zweiten Jugendskifreizeit des SCW Anfang 2020. Diese Fahrt wurde wiederum mit 63 Jugendlichen und 11 Betreuern durchgeführt und war bereits sehr früh ausgebucht. Auch 2021 wird wieder eine Jugendskifreizeit durchgeführt, vom 2.-8. Januar, wiederum ins Ahrntal wegen der guten Bedingungen und der niedrigen Preise. Bereits jetzt gibt es reichlich Interessenten für diese Fahrt.

    Zudem wurden Tagestouren nach Winterberg durchgeführt. Bei guter Schneelage soll das auch in der kommenden Saison wieder gemacht werden.

    Die Fahrten nach Kirchberg und Wagrain waren gut gebucht und erfolgreich. Weitere konkrete Infos gab es leider nicht, da Wolfgang Liewald kurzfristig ins Krankenhaus musste … auf diesem Wege „gute Besserung“

  • Gymnastik
    Jutta berichtet von einer gut besuchten Wirbelsäulengymnastik. Die Skigymnastik wurde bis auf weiteres mangels Teilnehmern abgesagt.
    Von März bis Mitte Mai 2020 war Corona-Pause. Jetzt findet die Stunde mit entsprechenden Hygienemaßnahmen wieder statt.
  • Radfahren
    In 2019 waren drei Touren geplant, wovon die letzte im Oktober wegen Regen leider abgesagt werden musste. Die Beteiligung an den anderen Touren war gut.
    Für 2020 waren total 7 Touren geplant, wegen Corona werden es wohl weniger. Am 6. Juni fand die erste Tour nach Höchst an den Main statt. Die nächste Tour ist für den 12. Juli geplant.
  • Kanufahren
    Antonio hat die Kanugruppe kommissarisch übernommen und berichtet von drei schönen Touren auf der Lahn. Er will sich darum bemühen, auch weiterhin Touren durchzuführen.
  • Nordic Walking
    Gudrun berichtet, dass dienstags um 18:30 Uhr im Schnitt 8 Personen am Nordic Walking teilnehmen. Derzeit wird aber wegen Corona noch pausiert. Sobald sich die Situation verbessert, werden die Stunden wieder durchgeführt
  • Ballspiele
    Donnerstags um 20.30 Uhr sind es normalerweise 8-10 Pers., 3. Halbzeit anschließend in der Skihütte. Derzeit wird wegen Corona noch bis Ende August pausiert. Wir hoffen, dass der Betrieb nach der Sommerpause wieder aufgenommen werden kann.
  • Senioren
    Die Seniorengruppe war auf Ausflügen nach Seligenstadt und zum Weihnachtsmarkt in Traben-Trarbach. Die Beteiligung war sehr gut. Wegen Corona ist die nächste Aktivität in diesem Jahr, ein Ausflug nach Speyer, erst für den 1. Oktober geplant.

Top 5 Bericht der Kassiererin

Andreas bedankt sich bei Angelika für die gute Übergabe der Buchführung. Er hatte dadurch keine Probleme mit dem Neubeginn im System Campai, das wir ab sofort als Vereins-Software nutzen. Er stellt das Programm kurz vor und erläutert dann den Jahresabschluss 2019:

  • Gesamteinnahmen des Vereins: 103.107,84 €
  • Gesamtausgaben des Vereins: 95.255,02 €
  • Gesamtüberschuss des Vereins:7.852,82 €
  • Überschuss des Jahres 2018: 10.188,25 €
  • Gesamte Rücklagen des Vereins: 77.987,88 €

Detaillierte Werte zu den einzelnen Bereichen können jederzeit gerne bei Andreas eingesehen werden.

Top 6 Bericht der Revisoren

Revisoren waren Melanie Scholz und Wilfried Göttlicher. Melanie berichtet von der Kassenprüfung am 21.2.2020. Es gab nichts zu beanstanden und sie beantragt die Entlastung des Vorstandes

Top 7 Aussprache zu den Berichten

Es gab keine Meldungen dazu

Top 8 Entlastung des Vorstandes

Der Vorstand wurde auf Antrag von Melanie einstimmig entlastet.

Top 9 Neuwahlen

Da er selbst nicht zur Wahl steht, übernimmt Roland die Wahlleitung. Die anwesenden Mitglieder sind damit einverstanden, dass per Handzeichen abgestimmt werden soll.

  • Als Sportwart Skifahren wird Antonio Labella vorgeschlagen und bei 2 Enthaltungen und keiner Gegenstimme gewählt
  • Jürgen Scholz tritt als Wanderwart zurück und schlägt als Nachfolger Melanie Scholz vor. Es gibt keine weiteren Vorschläge. Sie wird bei einer Enthaltung und ohne Gegenstimme gewählt. Sie legt nach der Wahl ihr Amt als Revisor nieder, da das nicht mit der Satzung vereinbar ist.
  • Als Kanuwart wird Antonio Labella vorgeschlagen und bei zwei Enthaltungen ohne Gegenstimme gewählt
  • Als Seniorenwart wird Jürgen Scholz vorgeschlagen und bei einer Enthaltung ohne Gegenstimme gewählt.

Als Revisoren müssen durch den Rücktritt von Melanie Scholz zwei Personen neu gewählt werden. Um den Rhythmus des jährlichen Wechsels wieder herzustellen, wird eine Person für zwei Jahre und eine für ein Jahr gewählt.

  • Als Revisor für zwei Jahre wird Bernd Häckner vorgeschlagen und bei einer Enthaltung ohne Gegenstimme gewählt
  • Als Revisor für ein Jahr wird Holger Seifert vorgeschlagen und bei zwei Enthaltungen ohne Gegenstimme gewählt

Top 10 Schriftliche Vorschläge von Mitgliedern

  • Der Vorschlag von Angelika Gerlach zur verbesserten Nutzung des Vereinsgeländes wird diskutiert. Der Vorstand bedankt sich für den Vorschlag und erläutert, inwieweit das sinnvoll umzusetzen ist.
  • Das Setzen der L-Steine zur Nutzung des hinteren Geländes wird aufgrund der sehr hohen Kosten nicht realisiert. Der neue SCW-Bus und der Kofferanhänger passen auch ohne Verlängerung der Garage in dieselbe
  • Die Realisierung des Grillplatzes hinter der Hütte wurde auch schon vom Vorstand so beschlossen.

Top 11 Verschiedenes

  • Der Tischkicker, den der Verein aufgrund der Aktion „Scheine für Vereine“ geschenkt bekam, steht noch verpackt und sehr schwer beim 1. Vorsitzenden und soll bald auf das Vereinsgelände transportiert werden

Ende der Sitzung um 21:10 Uhr

Roland Langlitz        
1. Vorsitzender
Jutta Schilling-Langlitz
für die verhinderte Schriftführerin